Service

Abwicklung Landesförderung / Beantragung Landesmittel

Hinweis für Kreisverbände und Vereine
Ab sofort sind die Abrechnung und das Antragswesen nur noch über das WAS!-Abrechnungssystem möglich. Details zum Antrags- und Abrechnungswesen sind den Kreisverbänden bekannt.

Abrechnung

a) Vereine:
Im Erwachsenenbereich wird nur noch eine Maßnahme gefördert, im Jugendbereich (bis 18 Jahre) bis auf Widerruf mehrere Maßnahmen.
Wichtig: Es wird nur Bildungsarbeit gefördert. Es gilt eine Höchstfördersumme von € 1.500,00 je Maßnahme. Es besteht kein Anspruch auf Förderung. Wir werden stichprobenartig Belege anfordern. Wer die Belege nicht innerhalb von 14 Tagen vorlegt, wird von der Förderung ausgeschlossen. Der verantwortliche Leiter bestätigt mit der Unterschrift auf der Teilnehmerliste die Korrektheit der Liste. Mit der Unterschrift (1. Vorsitzender) auf dem Abrechnungsformular wird die Korrektheit nach den Kriterien/Standards des Volksmusikerbundes NRW e.V. bestätigt.

b) Kreisverbände:
Für unsere Kreisverbände gelten abgeänderte Richtlinien, Details sind den Verantwortlichen bekannt.

Für alle Abrechnungen gilt:
Dei Abrechnung erfolgt ausschließlich über das WAS!-Abrechnungssystem. Es sind nur unsere Vorlagen zu verwenden:

  • Formular „Abrechnungsnachweis der Landesförderung" (Vor- und Rückseite)
  • Programmablauf (die Stunden werden automatisch addiert)
  • Kopie des aktuellen Freistellungsbescheides (dieser ist unbedingt jeder Abrechnung beizufügen, kann aber auch ins WAS! hochgeladen werden.
  • Teilnehmerliste (wird aus dem WAS! erstellt). Hier ist die Unterschrift aller Teilnehmer einmal erforderlich
  • bei D-Maßnahmen ist eine Prüfungsliste in Kopie beizufügen.

Der Kreisverband oder der Verein hat bei der Zahlung von Honoraren grundsätzlich Honorarverträge abzuschließen. Reisekosten dürfen ebenfalls nicht ohne Beleg / Vertrag gezahlt werden. Alle Zahlungen müssen durch Kontoauszüge nachgewiesen werden. Diese Unterlagen verbleiben aber beim Kreisverband bzw. beim Verein, genau wie die Rechnungen für Übernachtung und Verpflegung. Bei Übernachtung sind die Kosten für Übernachtung und Verpflegung zu trennen.

Die Rechnungen müssen auf den Verein lauten, nicht auf eine Person.

Gefördert werden alle Maßnahmen nach einer Anteilsfinanzierung.

Die aktuellen Formulare finden Sie unter dem Bereich Service, Förderung Musik.

Vielen Dank für die Beachtung der Richtlinien.

Olaf Bräutigam
Olaf Bräutigam
Burgstraße 27
59581 Warstein-Hirschberg
Tel.:(0 29 02) 77 46 89
Mobil:(01 71) 475 37 46
Fax:(0 29 02) 97 72 76
 
Logo Landesmusikrat NRW
Logo Landesmusikrat NRW
 
 

Suche

 

Landesmusikfest 2018 im Hochsauerlandkreis

 

Volksmusikerbund NRW auf Facebook

 

crescendo auf Facebook

 
 

Top-News

Redaktionsschluss beachten

Königswinter - 01.12.2017

Redaktionsschluss für die Januar-Ausgabe von crescendo ist der 01.12.2017.

Bitte unterstützen Sie die Redaktion und senden Sie die Berichte rechtzeitig ab und nicht erst am Redaktionsschluss, da sie dann auch nicht mehr für die aktuelle Ausgabe berücksichtigt werden können.

Alle Beiträge senden Sie bitte an:

 
Redaktion crescendo
Vogtsgasse 11
53639 Königswinter
 

Termine

    2017

Redaktionsschluss Januar-Ausgabe von crescendo

01.12.2017 Crescendo  

mehr zu Redaktionsschluss Januar-Ausgabe von crescendo

 

Termine aus den Kreisverbänden

    2017

Urfeld Proms - Jahreskonzert der Musikfreunde Urfeld

26.11.2017, ab 17:00 Uhr Konzert  

mehr zu Urfeld Proms - Jahreskonzert der Musikfreunde Urfeld


    2017

Konzertevent: "TierischTierisch"

26.11.2017, ab 18:00 Uhr Konzert  

mehr zu Konzertevent: "TierischTierisch"


    2017

Tierisch gut - Jahreskonzert Musikfreunde Fidelia Wormersdorf

02.12.2017, ab 17:00 Uhr Konzert  

mehr zu Tierisch gut - Jahreskonzert Musikfreunde Fidelia Wormersdorf


    2017

Weihnachtliche Musik

02.12.2017, ab 19:30 Uhr Konzert  

mehr zu Weihnachtliche Musik

 
 

Webmaster

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Dietmar Anlauf
Dietmar Anlauf
Vogtsgasse 11
53639 Königswinter
Tel.:02244 / 8 19 51
 
 
 

Kreisverbände

 

Bildergalerien

 
• 2017